Lederhose, Wittler und Partner GbH - Tragwerksplanung
Startseite
zurück

Lagerhalle Möbelhaus Hardeck

Industriebau als State of the Art

Das neue Logistik- Zentrum für Möbel Hardeck in Bochum erzeugt durch ein innovatives Energiekonzept mehr Energie als es verbraucht !

Für diese ausgeglichene Bilanz sorgt neben der kompakten Bauform eine hochgedämmte Gebäudehülle, ein konsequentes Tageslichtkonzept, ein hybrides Lüftungskonzept sowie eine Photovoltaik-Anlage mit 1.020 Modulen (245 kWp).

NULLENERGIE- MÖBELHAUS

Möbel Hardeck als regional führendes Gesamtsortiments-Möbelhaus eröffnete mit seinem neuen „Haus 3" 2010 bereits das erste Nullenergie-Möbelhaus Europas. Als logische Konsequenzen daraus wurde gemeinsam mit dem Bauherren ein Konzept entwickelt, das Lager als Plus-Energie-Haus auszuführen.


LWP LEGT GRUNDLAGEN FÜR KOSTENMINIMIERUNG

Trotz begrenzten Budgets für eine Lagerarchitektur konnte der Architekt, SSP AG, einen hohen ästhetischen Anspruch realisieren.

LWP hat mit einem extrem kostengünstigen Rohbautragwerk dafür die Grundlage geschaffen:
Trapezblecheindeckung auf Betonfertigteilbindern sind das kostengünstigste Dachtragwerk. Fertigstützen, an denen die Fundamente schon angeformt sind, können direkt auf dem Baugrund aufgestellt werden. Damit entfallen Justier- und Halterungszeiten.
Die Sohle ist eine Betonsohle OHNE Stahl- trotzdem stapler- und lagersicher !

Die besondere Wirtschaftlichkeit des Neubaus folgt aus einer intensiven Betrachtung der Lebenszykluskosten. Der Low-Tech-Ansatz spart nicht nur Investitionskosten, sondern hält auch die Folgekosten niedrig. Bei den zu erwartenden Energiepreissteigerungen ist die konsequente Einsparung von Energie für den Betrieb eines Gebäudes von entscheidender Bedeutung.

Bauherr: Karl Hardeck Wohnungseinrichtungen
Architekt: SchürmannSpannel AG, Bochum
Baujahr: 2012


Landgrafenstraße 153 · 44139 Dortmund · Tel. 0231 982303-0 · Fax 0231 982303-30 ·
Impressum
Druckansicht